Dachstuhlbrand nahe dem „KarLi“

140319_beitrag_vereinslogo_sv_babelsberg_03

Mit Erschrecken musste Nulldrei am Montagabend einen Brand nur wenige Meter entfernt vom Karl-Liebknecht-Stadion beobachten. In dem Mehrfamilienhaus, in welchem auch Nulldrei-Spieler Lukas Knechtel wohnt, brannte aus bislang ungeklärten Gründen der Dachstuhl ab. Rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Bewohnt wurde das abgebrannte Appartement von einem regelmäßigen Tribünenbesucher unseres SVB. Nulldrei möchte sein Mitgefühl für den schweren Schicksalsschlag aussprechen.

Zum Zeitpunkt des Brandes war auch Mike Eglseder gemeinsam mit weiteren Freunden bei Lukas Knechtel zu Gast. Als sie im Hausflur Stimmen hörten, dass es brennt, griffen sie sich einen kleinen Feuerlöscher aus der Wohnung von Lukas Knechtel und suchten die obere Etage nach verbliebenen Personen ab. „Das Feuer griff bereits vom Balkon auf die Wohnung über und wir konnten nicht mehr viel ausrichten.“, spiegelten sie den Abend wieder.

Bis auf Schmerzen in der Lunge blieben beide unversehrt.