Fanprojekt

Das Babelsberger Fanprojekt

Das Babelsberger Fanprojekt, in Trägerschaft der Stiftung SPI – Niederlassung Brandenburg Nord-West, setzt sich sowohl mit dem freudvollen Charakter des Fußballsports auseinander als auch mit dessen Schattenseiten. Ein Schwerpunkt lag hier auf den im Fußball verbreiteten Diskriminierungsformen wie Sexismus, Homophobie oder Rassismus.

Für dieses Engagement wurde das Fanprojekt 2007 mit der Ehrengabe zum Theodor-Haecker-Preis der Stadt Esslingen ausgezeichnet. Diskussions- und Filmabende im Fanladen oder an anderen Orten des Stadtteils (z. B. in Schulen), aber auch Bildungs- oder Gedenkstättenfahrten sind dabei gern gewählte Methoden. Neben den offenen Angeboten und der klassischen einzelfallbezogenen Sozialarbeit zeichnet sich das Projekt zudem durch die spieltagsbezogene Vermittlungsarbeit zwischen Fans, Verein und Sicherheitsapparat aus.


Der Fanladen

Der Babelsberger Fanladen außerhalb des Stadions bietet Fans und Fangruppierungen die Möglichkeit, eigene Veranstaltungen durchzuführen und ihre teils aufwendigen Choreografien für die Heimspiele vorzubereiten. Während der regulären Öffnungszeiten und damit auch der Anwesenheit von Sozialarbeiter*innen dient er den jungen Fans als zentrale Anlaufstelle für Sorgen und Nöte, ob mit oder ohne Fußballbezug. Bei Heimspielen des SV Babelsberg 03 hat sich der Fanladen zudem als zentraler Treffpunkt für Vereinsfans entwickelt.


Adresse und Kontakt zum Fanprojekt

Fanprojekt Babelsberg
Rudolf-Breitscheid-Str. 19
14482 Potsdam

Projektleiter: Patrice Hannig / 0157 313 726 18
Sozialarbeiter: Lucas Schillinger / 0160 733 93 19
Telefon: 0331 – 620 36 87

Email: fanprojekt-babelsberg@stiftung-spi.de
Web: www.facebook.com/FanprojektBabelsberg

Email Patrice: hannig.fanprojekt@stiftung-spi.de
Email Lucas: schillinger.fanprojekt@stiftung-spi.de

Öffnungszeiten Fanladen: Mo: 15-21 Uhr / Do 16-22 Uhr