News: Verein und Internes


Mehr Zuschauer ins KarLi – unterstützt Nulldrei!

Schuldenschnitt, Streit mit dem NOFV, Soli-Kampagne – hinter unserem Verein liegen ereignisreiche und anstrengende Wochen. Und Fußball wird auch gespielt. Unsere junge Regionalliga-Equipe ist mitten drin im Liga-Alltag und steht im Viertelfinale des AOK-Landespokals gegen Oberliga-Spitzenreiter Optik Rathenow. Und unsere Mannschaft und der Verein brauchen Eure Unterstützung - mehr als bisher. Dies bedeutet vor allem mehr Zuschauer im KarLi. Hier könnt Ihr Eure Verbundenheit und Solidarität zeigen. Der Vorstand sendet dafür ein positives Signal: Bis Jahresende gilt für die Heimspiele unseres Teams im Karl-Liebknecht-Stadion der Eintrittspreis von 10 statt 12 EUR (ermäßigt 7 EUR) an der Tageskasse. Ausgenommen sind Spiele, welche einen erhöhten organisatorischen und personellen Aufwand mit sich bringen, bei welchen weiterhin der übliche Aufschlag an der Tageskasse erhoben wird. Im laufenden Kalenderjahr betrifft das die zwei Begegnungen mit dem BFC Dynamo und Lokomotive Leipzig.

Mutige Aktion von Roter Stern Leipzig

Für das Auswärtsspiel beim TSV Schildau rüsteten sich Team und Fans von Roter Stern Leipzig mit einem großen Satz an Soli-Shirts der Kampagne "Nazis raus aus den Stadien" aus - Verband, Polizei und Gastgeber sahen die Kampagne und die Shirts als Provokation und wollten sie verbieten. Wir möchten unsere ausdrückliche Solidarität mit Roter Stern Leipzig aussprechen und bedanken und für ihr Engagement und die Unterstützung unserer Kampagne.
 Page 1 of 115  1  2  3  4  5 » ...  Last »