Jeder kann mit(be)stimmen!

Vor jedem Spieltag werden auf unserer Website sechs verschiedene Songs zur Abstimmung gebracht. Die drei Meistgewählten werden dann in der Halbzeitpause unseres nächsten Heimspiels den Zuschauern präsentiert.


 luwa

Babelsberg 03 vs. Luckenwalde

Vor genau einem Jahr war es u.a. für mich ein sehr trauriger Tag, heute gibt es allerdings Grund zum Jubeln. Das zweitschwerste und erstälteste Mitglied des einzig wahren Fanclubs vom SVB, dem Rotationsprinzip 03 (buuuuh ihr Pfeifen von FI99, Stehplatz ermäßigt, Munke und Roter Rhombus), wurde heute zum ersten Mal Vater. Ein herzliches Willkommen für den künftigen Libero des SV Babelsberg 03. Alles Gute und hoffentlich SEHR viele schlaflose Nächte, liebe Franziska und lieber Henner :)

Ja liebe Kinder, das letzte Heimspiel der Hinrunde steht genauso wie der Nikolaus vor der Tür.

Der Nikolaus geht um das Haus,
er will uns heut besuchen.
Er kommt weit her, sein Sack ist schwer,
ganz schwer von Pfefferkuchen.“

sprach so oder ähnlich unser Freund Neffi mit knapp vier oder auch vierzehn Jahren schon auf die ORWO-Kassette im GERACORD – 6000 seiner Eltern. Wer errät, was er sich damals vom Nikolaus wünschte, hat bei den nächsten Charts einen Wunschsong sicher.

„Nachtigall, ick hör Dir trapsen“ sagt man in Berlin und Umland, wenn man meint, etwas bereits im voraus zu erahnen. Wer hätte aber im Oktober ahnen können, dass unsere Männer im Achtelfinale gegen die Truppe aus dem Fläming von Trainer Ingo Nachtigall auf eigenem Rasen ausscheiden (damit sind keine Körperflüssigkeiten oder Körperstuhl[wie nennt man das eigentlich richtig…Körperfeststoff? Das ist doch Quatsch] gemeint) würde. Also wir zumindest nicht. Am 2. Dezember haben unsere Helden nun die Möglichkeit, ein wenig Revanche zu nehmen, auch wenn es sich nur um den schnöden Ligaalltag handelt.

Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit ohne Streitereien und mit wenig Wham aus den Weihnachtsmarktlautsprechern. Esst viel, trinkt viel, nehmt eure Alten in die Mitte und schließt uns in eure Feiertagsgebete ein, ihr wollt doch sicherlich auch im neuen Jahr * hier ein Adjektiv Eurer Wahl einsetzen * Musik von Euren Karlichartsheinis präsentiert bekommen.

Zieht Euch warm an, es wird frisch am Freitag. Frisch sind auch die Scheiben, die wir auf meine Herdplatten für Euch packten, als da wären:

großartiger Reggae aus Jamaika (Heini, alte Socke, der ist für Dich!) – Hip-Hop aus dem Essener Stadtteil Kupferdreh – ein Folksänger aus dem ehemaligen Jugoslawien – Wavepunk aus Leipzig, kürzlich überzeugend im Blackfleck – ein Soulsänger aus Tennessee mit einem Protestsong – Stoner-Rock aus Australien, angelehnt an Black Sabbath und Led Zeppelin.
Ein
e schöne Adventszeit, frohe Weihnachten, besinnliches Chanukka, alles Gute fürs neue Jahr sowie канун Нового года.

PS: Alles Gute nachträglich, lieber Keiper. Besonders herzlich grüßen Blacky und Poschi.
PPS: Liebe Grüße an Milica und danke für die ungewollte und recht außergewöhnliche Empfehlung.