Nichts zu holen bei der Viktoria | RL Nordost, 21. Spieltag, Viktoria Berlin vs. Babelsberg 03 1:0 (0:0)
Nach einem harten und engagierten Kampf gegen Viktoria Berlin, muss das Team vom Babelsberger Park die Heimreise dennoch mit leeren Händen antreten. Das unter den Vorzeichen der Partie zwischen den Lichterfeldern und Babelsberg 03 fast schon erwartete 0:0 lag bereits in der Luft, als Patrick Kapp in der 76. Minute für die Hausherren doch noch zum umjubelten Siegtreffer einköpfen konnte. Damit verharren die Gäste auf dem 17. Tabellenrang und sind am kommenden Wochenende gegen das Schlusslicht Bischofswerda gefordert.

Babelsberg 03 verpflichtet Daniel Frahn

Der SV Babelsberg 03 hat sich am Freitag kurz vor Ende der Winter-Transferperiode entschieden, Daniel Frahn bis zum Ende der laufenden Saison unter Vertrag zu nehmen. Der Verpflichtung des 32-Jährigen ging in den Gremien eine intensive und kritische Auseinandersetzung voraus, ob der SVB und Daniel Frahn zusammenpassen. „Nach den Gesprächen mit Daniel Frahn bin ich überzeugt, dass er keine Nähe zu rechtem Gedankengut hat. Aber es besteht auch kein Zweifel daran, dass sein Agieren in Chemnitz kritisch zu hinterfragen war. Dies haben wir ausführlich getan und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir, unter Berücksichtigung aller Aspekte und seinem klaren Bekenntnis zu den Werten unseres Vereins, ihn willkommen heißen.“, betont der Vorstandsvorsitzende, Archibald Horlitz. Daniel Frahn hat seine Wurzeln in Babelsberg. Er ist in Potsdam geboren und aufgewachsen, bei Nulldrei hat er seine Fußball-Karriere begonnen.

Es geht wieder los!
Nach langen acht Wochen Pause, startet der SV Babelsberg 03 am kommenden Wochenende gegen die BSG Chemie aus Leipzig endlich in das Pflichtspieljahr 2020. Der neue Cheftrainer am Babelsberger Park, Predrag Uzelac, der sich zur Vorbereitung auf die Partie das Spiel des kommenden Gegners gegen den BFC Dynamo live im Alfred-Kunze-Sportpark angesehen hatte, zeigte sich beeindruckt von der physischen Spielweise der Leipziger. Für sein Team müsse dies bedeuten, der BSG einen harten Kampf um jeden Meter Rasen im Karli zu liefern. Mit einer robusten aber auch geduldigen Spielweise, müssten sich die ausgeprägteren spielerischen Komponenten des Filmstädter Angriffspiels im Optimalfall in der Endabrechnung durchsetzen. Um den mit nur 21 Gegentreffern zweitbesten Abwehrriegel der Liga zu knacken, wird die Mannschaft um Kapitän David Danko in der laufenden Trainingswoche verstärkt an gefährlichen Abschlüssen arbeiten. Große Hoffnungen ruhen dabei auch auf dem Nulldreier Top-Angreifer Tom Nattermann. Nach überstandener Verletzung wird er wieder in das Spielgeschehen eingreifen können. Angestoßen wird die Begegnung am kommenden Sonntag, den 02. Februar, um 13.30 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion.

Wir gedenken der Opfer
Am 27. Januar 1945 erfolgte die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Soldaten der Roten Armee. Das Datum steht für das Ende einer Zeit der Entrechtung, Verfolgung, Ausbeutung und Ermordung von Millionen von Menschen durch die Nationalsozialist*innen, ihre Kollaborateur*innen und Zuschauer*innen. Dieser Tag sollte uns Anlass sein, innezuhalten und der Opfer zu gedenken. Den Überlebenden, von denen es leider immer weniger gibt, sollten wir stets eine Bühne geben, um die Erinnerung wach zu halten.

Alexander Siebeck unterschreibt bei Nulldrei

Eine Woche vor dem Pflichtspielstart gegen die BSG Chemie Leipzig präsentiert der SV Babelsberg 03 mit dem Außenverteidiger Alexander Siebeck den zweiten Neuzugang der laufenden Wintertransferperiode. Der 26-Jährige kommt vom Regionalligisten Berliner AK 07 und zählte in der Hinrunde mit 17 Einsätzen zu den nominellen Stammkräften der Hauptstädter. Insgesamt kann Alexander Siebeck auf die Erfahrung aus 94 Regionalliga-Spielen zurück schauen.

 Page 4 of 91  « First  ... « 2  3  4  5  6 » ...  Last »