Starke Anfangsphase beim Ligaprimus | RL Nordost, 19. Spieltag: Chemnitzer FC vs. Babelsberg 03 0:2 (0:0)
Zu Gast beim Chemnitzer FC muss sich Nulldrei nach einem Doppelpack vom früheren Babelsberger Daniel Frahn in der zweiten Hälfte innerhalb von vier Minuten (48., 52.) geschlagen geben. Noch im ersten Abschnitt hielten die Kiezkicker gut mit und konnten den Tabellenführer immer wieder mit gezielten Vorstößen unter Druck setzen. Fast reichte es sogar für die Führung durch Tom Nattermann, welcher nach dem Spiel weiterhin mit Dejan Bozic und Daniel Frahn (beide CFC) Toptorschütze der Liga ist, als er den Ball in der 26. Minute nach einem Freistoß wie schon gegen Halberstadt ins Tor lenkte. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Winterfahrplan im Januar 2019
Mit dem Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC endet für Nulldrei das Fußballjahr 2018. Kaum 26 Tage später am Donnerstag, 03. Januar, startet wiederum die Vorbereitung auf die Rückrunde. Über fünf Wochen treten die Kiezkicker zu verschiedenen Testspielen an, von welchen aktuell vier fest angesetzt sind - jeweils auf dem Kunstrasenplatz im Karl-Liebknecht-Stadion, einmal gegen einen Berlinligisten, gleich dreimal gegen Oberligisten der Nord- und Süd-Staffel.

Letzter Anpfiff im Jahr 2018 | RL Nordost, 19. Spieltag: Chemnitzer FC vs. Babelsberg 03
Gerade erst ist unsere Equipe mit dem Heimsieg gegen Germania Halberstadt mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde gestartet, schon steht mit dem Gastspiel beim Tabellenersten am Samstag, 08. Dezember, das letzte Punktspiel im Jahr 2018 und damit die Winterpause bevor. Soll es erneut für einen Dreier reichen - den dritten in Folge? Ahmet Sagat appellierte zuletzt, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren: "Wir müssen umsetzen, was der Trainer sagt. Der Wille ist da. Was am Ende bei raus kommt, werden wir sehen." Anpfiff ist um 13.30 Uhr.

Dreier im letzten Heimspiel | RL Nordost, 18. Spieltag: Babelsberg 03 vs. Germania Halberstadt 3:1 (1:0)
Nulldrei gewinnt zu Hause gegen den VfB Germania Halberstadt mit 3:1. Nach 29 Minuten war es Tom Nattermann, der die Gleise auf Heimsieg stellte. Philip Saalbach brachte den Ball per Standard in den Strafraum, Nattermann stieg zum Kopfball hoch und lenkte ihn in Richtung Tor. In der 75. Minute war es erneut Tom "Natter" Nattermann, der zu seinem 15. Saisontor ansetzte. Der Weg ins Tor führte wieder über den Kopf. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der stark pressenden Gäste, dribbelte sich der eingewechselte Godbless Igbinigie mit einem beeindruckenden Solo durch den gegnerischen Strafraum, bevor er zum 3:1 einnetzte.

 Page 1 of 186  1  2  3  4  5 » ...  Last »