Fanbeiratswahl 2013 – Die KandidatInnen

 

Anleitung Briefwahl    Zum Wahlschein    Weitere Infos

Gewählt wird am 27. Oktober 2013 zum Heimspiel gegen Wacker Nordhausen im Fanladen in der Karl-Gruhl-Straße. Bitte nehmt einen gültigen Personalausweis mit.


 NameVorstellung
BennyLiebe Freund_innen und Unterstützer_innen unseres Sportvereins von 1903, mein erstes Jahr im Fanbeirat liegt hinter mir. Demnach bin ich, Benjamin Kaß, ein Jahr älter (29). Teil des FI bin ich trotzdem noch und weiterhin stets bemüht, die Nordkurve mit Leben zu füllen. Mein erstes Jahr im Fanbeirat war sicher nicht immer einfach und leider auch nicht immer lustig, trotzdem haben wir im Endeffekt in der jetzigen Zusammenstellung einiges erreicht. Ich finde es sehr wichtig, dass diese Arbeit fortgesetzt wird. Gern würde ich mich daher auch weiterhin aktiv für die Belange der Fans unseres Vereins einsetzen. Deshalb bewerbe ich mich erneut für den Fanbeirat und hoffe auf eure Unterstützung!
DomHallo. Ich bin Dominique Vier, 38 Jahre alt und arbeite als Erzieher in einer KiTa im Kirchsteigfeld. Ich bin zwar nicht bereits mein ganzes Leben bei 03, aber seit ich hier in Potsdam wohne, bin ich dabei. Also seit nunmehr fast sechs Jahren. Ich bewerbe mich für einen Sitz im Fanbeirat, weil ich gern möchte, dass es einen Vertreter aus dem „Ostblock“ gibt. Dort stehe ich nämlich überwiegend. Ich gehöre keiner Gruppierung an, kenne aber selbstverständlich viele, die dort stehen. Da ich denke, dass nicht viele aus dem Block sich zur Wahl stellen, ich es aber wichtig finde, auch diese Interessen zu vertreten, stelle ich mich zur Wahl. 
Vielen Dank – Dom.
JörgJörg Englbrecht, 38 Jahre, Wohnort: Berlin, Gruppierungen: Zujezogen03/03nuller_innen. Ich möchte mich nun zum zweiten Mal für den Fanbeirat bewerben, um die Interessen der gesamten Fanszene in Babelsberg gegenüber dem Verein und der Öffentlichkeit zu vertreten. Einen wie bisher offensiv und engagiert auftretenden Fanbeirat finde ich wichtig und möchte weiterhin meinen Teil dazu beitragen. Außerdem liegt mir die engere Vernetzung der organisierten und unorganisierten Berliner Nulldrei-Fans mit der Kurve, dem Kiez und dem Verein besonders am
Herzen.
LotteJenny „Lotte“ Hoffmann (28); Fanclub: FC Munke (Nordkurve / Tribüne); bei 03 seit dem 9. Juni 2001. Meiner Meinung nach konnten wir im vergangenen Jahr im Fanbeirat einiges bewegen, so zum Beispiel die Enthüllung der Bande „Nulldrei gegen Homophobie“ oder die Wiederaufnahme der Arbeit der Satzungskommission. Während der turbulenten Zeit um Klaus Brüggemanns Weggang und den vielen personellen Wechseln haben wir uns immer dafür eingesetzt, dass die Stimme der Fans gehört wird und nicht untergeht. Besonders wichtig ist mir nach wie vor, dass der Fanbeirat für ALLE Fans ansprechbar bleibt, egal in welcher Kurve sie stehen. Ich möchte, dass das so bleibt und würde mich freuen, das bisher Aufgebaute weiter pflegen zu dürfen.
LutzMein Name ist Lutz Krause. Ich bin 40 Jahre alt und gehe nunmehr seit 1985 ins Karli zu Nulldrei (bzw. Motor). In der „Neuzeit“ zunächst in der Nordkurve ansässig, findet man mich seit einigen Jahren in der „Ostkurve“ und auch auf der Sitzplatztribüne. Ich bin Gründungsmitglied des Fanclubs „Los Consortos“. Über die diversen Unstimmigkeiten innerhalb der Fanszene bei Nulldrei muss ich wohl nicht groß referieren. In meinen Augen ist die momentane Ausrichtung zu einseitig und in großen Teilen überpolitisiert. Und gerade diese Tatsache bewegt mich, mich für den Fanbeirat zu bewerben. Eine Debatte etwa über eine sogenannte Grauzone gehört für mich nicht in den Alltag eines Spieltages! Ich denke, dass alle, wirklich alle Teile der Fans zu Nulldrei gehören und auch in einem solchen Beirat vertreten sein müssen. Ich glaube, dass eine gewisse Balance der unterschiedlichen Anschauungen sich doch auch kanalisieren lässt. Nulldrei lebt unter anderem von der Vielfalt, dann lasst uns diese auch aktiv leben! Denn wir alle fiebern mit diesem Verein!
MaikMein Name ist Maik Dudzak, ich bin 31 Jahre alt und gehöre zur Fangruppierung Zujezogen 03, die als Supportgruppe in der Nordkurve steht. Ich bewerbe mich hiermit erneut und bereits zum vierten Mal für einen Sitz im Fanbeirat Babelsberg, da es aus meiner Sicht weiterhin immens wichtig ist, eine starke Fanvertretung gegenüber dem Verein und den weiteren Ansprechpartnern zu haben. Ich bin davon überzeugt, meinen Teil in den letzten drei Jahren dazu beigetragen zu haben, dass der Fanbeirat auch als Fanvertretung wahrgenommen und respektiert wird. Auch im kommenden Jahr möchte ich die bisherigen Aufgaben mit einem tollen Team fortführen, natürlich auch offene Baustellen angehen und unsere Arbeit weiter verbessern. Es ist von zentraler Bedeutung, dass der Fanbeirat seinen kritischen Blick behält und auf Missstände oder Fehlentwicklung aus Fansicht hinweist. Deshalb bitte ich erneut um euer Vertrauen und eure Stimme bei der diesjährigen Fanbeiratswahl.
RomanRoman Böttcher, 28 Jahre, Fangruppe FI 99. Mit meiner erneuten Bewerbung für ein Mandat im Fanbeirat möchte ich gern die kontinuierliche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen. Dabei liegt mir viel daran, dass sich der Fanbeirat weiterhin dafür einsetzt, dass die vielfältige und pfiffige Fankultur von Nulldrei erhalten bleibt und nicht von außen reglementiert wird – dafür gibt es immer viel zu tun. Ein anderes Dauerthema: Auch nach dem erneuten Wechsel des Caterers sehe ich noch einiges an Verbesserungspotenzial und möchte dazu beitragen, um wieder das Niveau des letzten Jahres zu erreichen.