Nulldrei schmeißt die Tormaschine wieder an | Testspiel: Union Fürstenwalde vs. Babelsberg 03 1:4 (0:1)

 

Vorbericht Nulldrei TV Spielbericht

Mit einem erneut deutlichen 1:4-Erfolg konnten die Kiezkicker am heutigen Samstagnachmittag ihre derzeitige Testspiel-Erfolgsserie in der laufenden Sommervorbereitung beim FSV Union Fürstenwalde eindrucksvoll weiter ausbauen. Auch gegen die Spreestädter zeigte sich die Mannschaft von Cheftrainer Markus Zschiesche mal wieder in Torlaune. Mit den vier Treffern in der Bonava-Arena konnten die Filmstädter in den bisherigen sechs Testspielen nun insgesamt 25 Tore bejubeln. Für die heutigen Erfolge zeichneten Probespieler Luca Dahlke, Saibo Ibraimo und Daniel Frahn mit einem Doppelpack verantwortlich.

Dabei deutete sich ein solch eindeutiges Ergebnis gegen den Oberligisten zunächst gar nicht an. Im Gegenteil, in der Anfangsphase waren die Gastgeber die aktivere Mannschaft. Nulldrei-Schlussmann Luis Klatte musste, gemeinsam mit seinen Abwehrkollegen um Marcus Hoffmann, einige Male in hoher Bedrängnis den Rückstand verhindern. Auf der gegenüberliegenden Seite brauchten die Kiezkicker eine Weile, um die ersten gefährlichen Angriffe zu fahren. Der genesene Tom Nattermann konnte jedoch zunächst genauso wenig für die Gästeführung sorgen wie Matthias Steinborn. Dieser Aufgabe nahm sich schlussendlich Probespieler Luca Dahlke an, der nach einem schönen Zuspiel in den Strafraum der Unioner vordringen und in die lange Ecke zur Filmstädter Führung abschließen konnte. Anschließend übernahm der Regionalligist das Heft des Handels dann vollständig in die Hand, ohne dabei jedoch für die ganz große Torgefahr zu sorgen.

Diesem Umstand konnte Cheftrainer Markus Zschiesche zum zweiten Abschnitt Abhilfe leisten. Mit zahlreichen Wechseln belebte er das Angriffsspiel seines Teams sichtlich, sorgte damit aber ungewollt auch für eine kurzzeitig nicht ganz geordnete eigene Defensive. Das nutzte das Team von Coach Kenny Verhoene eiskalt aus, welches nach einem schnell ausgeführten Eckball zum etwas überraschenden, aber nicht unverdienten Ausgleich kam. Wie wachgerüttelt zogen die Gäste nun aber wieder das Tempo an. Nur eine Minute später war es der eingewechselte Saibo Ibraimo, der, ebenfalls nach einem Eckball getreten von Rico Gladrow, den alten „Ein-Tor-Vorsprung“ per Kopf wiederherstellen konnte. Auf diesen schnellen Rückschlag kurz nach dem Einstand fanden die Hausherren in der Folge keine Antwort mehr. Die Potsdamer waren in der Schlussphase die überlegene Mannschaft und trafen in Person von Doppelpacker Daniel Frahn noch zum mittlerweile überfälligen 1:3 und 1:4.

Somit entschied unsere Equipe das sechste Testspiel (das vierte in Folge) der Sommervorbereitung für sich, und geht nun zuversichtlich in die neue Trainingswoche. Abgeschlossen wird diese am kommenden Freitag, 22. Juli, mit dem letzten Testkick vor dem Liga-Start gegen die Bundesliga-Reserve des FC Sankt Pauli. Angestoßen wird die Partie um 19.00 Uhr am Babelsberger Park. Tickets sind auch weiterhin im blauweissbunten Fanshop sowie online unter tickets.babelsberg03.de erhältlich.

Aufstellung Nulldrei: Klatte (46. Flügel), Dahlke ((Probe) 46. Iraqi), Hoffmann (46. Gröger (Probe), Gencel, Nattermann (46. Frahn), Danko (46. Gladrow), Rausch (46. Fuchs), Sietan, Steinborn (76. Pistol), Jannene ((Probe) 46. Ibraimo), Cakmak

Schiedsrichter: Marcel Riemer
Assistenten: Hannes Hähnel, Nico Liebich

Zuschauer: 133