Starke Anfangsphase beim Ligaprimus | RL Nordost, 19. Spieltag: Chemnitzer FC vs. Babelsberg 03 0:2 (0:0)

 

Vorbericht

Zu Gast beim Chemnitzer FC muss sich Nulldrei nach einem Doppelpack vom früheren Babelsberger Daniel Frahn in der zweiten Hälfte innerhalb von vier Minuten (48., 52.) geschlagen geben. Noch im ersten Abschnitt hielten die Kiezkicker gut mit und konnten den Tabellenführer immer wieder mit gezielten Vorstößen unter Druck setzen. Fast reichte es sogar für die Führung durch Tom Nattermann, welcher nach dem Spiel weiterhin mit Dejan Bozic und Daniel Frahn (beide CFC) Toptorschütze der Liga ist, als er den Ball in der 26. Minute nach einem Freistoß wie schon gegen Halberstadt ins Tor lenkte. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Zwei Minuten darauf stoppte der bereits gelbverwarnte Mannschaftskapitän Philip Saalbach einen Chemnitzer am eigenen Strafraum und wurde mit Gelb-Roter Karte vom Platz geschickt. Nach 19 Spieltagen ist es der erste Platzverweis für Babelsberg 03 in der laufenden Saison.

Die restlichen 60 Spielminuten absolvierten die Filmstädter damit in Unterzahl.

Die Kapitänsbinde übernahm Marvin Gladrow.

So konnten die Hausherren ihrer Favoritenrolle gerecht werden, als sie blitzwach zurück aus den Katakomben kamen und innerhalb nur weniger Minuten zweifach das Babelsberger Tor trafen. Dennoch hielt das Team von Almedin Civa gut mit und bot dem CFC bis zur Gelb-Roten Karte einen Kampf auf Augenhöhe, der durchaus auch anders hätte ausgehen können.

Aufstellung Nulldrei: Gladrow, Rode, Uzelac, Hoffmann (70. Reimann), Nattermann, Koch, Saalbach, Danko (79. Wolf), Abderrahmane, Salla, Okada (70. Igbinigie)

Schiedsrichter: Robert Wessel
Assistenten: Chris Rauschenberg, Philipp Kutscher

Zuschauer: