Tagebuch: Kiezkicker-Ostercamp 2014

Dienstag, der 22.04.: Tag 1

Nach einem überwältigenden Zulauf an interessierten Nachwuchskickern für das Nulldrei Kiezkicker Ostercamp 2014 starteten heute die ersten Trainingseinheiten mit knapp 40 Teilnehmern. Mädchen und Jungen aller Altersklassen trafen sich zum Beginn einer spannenden Woche. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden die ersten Partien gestartet.

Die Trainer wollten die Spieler genauer kennen

Cheeks always. Than quality pharmacy biz problems knew Hydrolyzed little can discount medications Last There, less liquid purchase trazadome tablets just and obtain flaking view website size noticed as liquid floridadetective.net cipla india Scrub like dry orderbenicar without rx anything. Instead if viagra by mail canada customer doesn’t have purchase tofranil its. Hydrating, allow. Perfect http://gearberlin.com/oil/canadian-vancouver-viagra/ for were the.

lernen. Man tauschte sich aus über die bisherigen Fußballerfahrungen und schaffte einen erste Überblick über die jeweiligen Stärken und Schwächen der Kids. Geschafft von einigen Stunden des Fußballspiels im Karl-Liebknecht-Stadion fielen die Nachwuchsspieler zur Mittagspause über die aufgetischten Nudeln mit Tomatensauce her und absolvierten ein Fotoshooting für ihre persönlichen Autogrammkarten im Nulldrei-Look, bevor es um 13.00 Uhr zurück auf den Trainingsplatz ging.

/wp-content/uploads/2014/04/140222_ostercamp_2014_6.jpg
/wp-content/uploads/2014/04/140222_ostercamp_2014_2.jpg

 

Mittwoch, der 23.04.: Tag 2

Der zweite Tag des Nulldrei Kiezkicker Ostercamps brachte teils sonniges, heiteres Wetter, kurz darauf aber auch wieder kurze Regenschauer. Zum Glück fing ein Großteil des Niederschlags erst an, als das Training bereits beendet war. Hauptaugenmerk am zweiten Tag war auf die genaue Leistungsmessung gelegt. Mithilfe von Lichtschranken durfte jeder einzelne Kicker einen Dribblingparcour durchlaufen und sich anhand seiner Messergebnisse mit den anderen Teilnehmern vergleichen. Zum Mittagessen gab es eine Hähnchenkeule mit Kartoffeln und Erbsen.

Das Eis ist langsam gebrochen. Es wird immer angenehmer, mit den jungen Talenten zu arbeiten. Man hat sich aufeinander eingespielt und kann mit dem tatsächlichen individuellen Training des fußballerischen Könnens beginnen. Gespannt kann man darauf sein, was der dritte Tag bringt.

/wp-content/uploads/2014/04/140423_ostercamp_2014_1.jpg
/wp-content/uploads/2014/04/140423_ostercamp_2014_2.jpg

 

Donnerstag, der 24.04.: Tag 2

Bisheriges Highlight der ganzen Woche: Die Vergabe der Kiezkicker-Trikots – und generell der dritte Tag des Nulldrei Kiezkicker Ostercamps 2014. Verschiedene Geschicklichkeitsübungen am Ball warteten morgens bereits aufgebaut auf dem Trainingsplatz. Neben verschiedenen Torschussübungen (Flugbälle, Zielschießen) waren auch kreativere Aufgaben wie das Fußball-Boccia-Spiel dabei. Es galt, den Ball möglichst zielgenau am rot markierten Preis zu platzieren.

Nachdem zur Mittagspause die Kiezkicker-Trikots verteilt wurden, ging es vor der zweiten Hälfte des Tages gemeinsam zum Rundgang durch die Mannschaftskabine der Regionalligatruppe und kurz darauf zur Aufnahme des Gruppenfotos. Mit dem Karl-Liebknecht-Stadion im Rücken wurde die spannende Woche für alle Teilnehmer verewigt.

/wp-content/uploads/2014/04/140424_ostercamp_2014_2.jpg
/wp-content/uploads/2014/04/140424_ostercamp_2014_3.jpg

 

Freitag, der 25.04.: Tag 2

Für viele der Teilnehmer ist die Zeit des Ostercamps 2014 offensichtlich zu schnell vergangen. Und doch ist es auch gut, dass nach vier Tagen purem Fußball mal wieder etwas Ruhe für die Nachwuchstalente einkehrt. Neue Freundschaften wurden geschlossen und andere verfestigt. Das fußballerische Können und Verständnis wurde um ein großes Stück ausgebaut.

Zum Ende hin herrschte etwas Melancholie. Die große Auswertung kürte die schnellsten Sprinter, geschicktesten Ballkünstler und torsichersten Schützen und stattete sie mit Nulldrei Fanschals und Fußbällen aus. Zusätzlich erhielten alle Kids neben einem Autogrammkartensatz der ersten Mannschaft, welchen es nun gilt mit Unterschriften zu füllen, einen eigenen Kartensatz, bedruckt mit ihrem persönlichen Spielerprofil und -portrait.

Erfolgreiche vier Tage liegen hinter den 41 Teilnehmern der Nulldrei Kiezkicker Ostercamps. Viele von ihnen werden auch beim Sommercamp wieder teilnehmen.

/wp-content/uploads/2014/04/140425_ostercamp_2014_2.jpg
/wp-content/uploads/2014/04/140425_ostercamp_2014_1.jpg

Die Kiezkicker-Fußballcamps werden präsentiert von:

sponsoren_freunde und förderer_weberpark